Frage:  Darf ein "Zuckerkranker" fasten?

Antwort:  Wenn man an der «Zuckerkrankheit» leidet und das Enthalten vom Essen und Trinken am Tage, Leiden und Schaden zufügen würde oder durch das Fasten eine Krankheit bzw. eine Verstärkung der Krankheit befürchtet, so ist man zum Fastenbruch verpflichtet und dieses Fasten wäre ungültig.

Hier können Sie eine weitere Frage stellen