Frage:  Muss ein Student an seinem Studienort (der nicht seine Heimat ist) verkürzt beten, d.h. gilt er als Reisender?

Antwort:  Die Ansicht vom verehrten Sayyed Ali al-Khamenei (h) in Bezug auf das Gebet und das Fasten des Reisenden aufgrund des Studiums beruht auf der Vorsichtsentscheidung (al-iḥtiyāṭ), d.h. man ist zu jeweils einem verkürztem (qaṣr) und einem nicht-verkürztem (tamām) Gebet verpflichtet. Man ist jedoch in der Lage in dieser Angelegenheit ein anderes Vorbild der Nachahmung, das alle Bedingungen erfüllt, nachzuahmen, mit der Beachtung - als pflichtverbundene Vorsichtsmaßnahme - "der Meistwissende dann der Nächst-Meistwissende" (al-aʿlam fal-aʿlam).

Hier können Sie eine weitere Frage stellen