Frage:  Gibt es Bedenken über die absichtliche Vertauschung der Lobpreisung einer Verneigung mit der Lobpreisung einer Niederwerfung?

Antwort:  Sofern man dann dies als Lobpreisung Allahs (ḏikrullāh), Erhaben ist Sein absoluter Name, ausführt, ist es unbedenklich und die Verneigung (ar-rukūʿ), die Niederwerfung (as-suǧūd) und das ganze rituelle Gebet sind gültig.

Frage:  Genügt es, die Vierer-Lobpreislesung (at-tabīḥāt al-arbaʿah) im dritten und vierten Gebetsabschnitt des rituellen Gebets nur einmal auszuführen?

Antwort:  Es genügt, obwohl diese Vierer-Lobpreislesung vorsichtshalber (empfohlen) dreimal zu wiederholen ist.

Frage:  Wenn der Betende nach der Beendigung des rituellen Gebets oder währenddessen bemerkt, dass die Lobpreisung falsch war, wie ist diese Angelegenheit dann zu beurteilen?

Antwort:  Wenn man die Stelle der Lobpreisung - gemeint sind die Lobpreisung bei der Verneigung (ar-rukūʿ) und die bei der Niederwerfung (as-suǧūd) - hinter sich hat, ist es ohne Bedenken.

Hier können Sie eine weitere Frage stellen