Über uns

Im Namen Gottes, des All-Erbarmenden, Des Sehr-Barmherzigen

Warum gibt es »islamische-Fragen.de«?

In allererster Linie wurde diese Plattform ins Leben gerufen, um dem islamischen Ideal »Streben nach Wissen« entgegen zu kommen. Weiterhin haben wir im deutschsprachigen Raum sehr viele Muslime und nicht Muslime, die sich für den Islam interessieren und eine Vielzahl offener Fragen haben. Diese Fragen bleiben jedoch meist über die verschiedensten Internetplattformen unzureichend beantwortet, sei es über Youtube, Internetforen, Facebook oder über jemanden aus dem Freundeskreis. Überwiegend stammen die Antworten von »Laien«, die kein entsprechendes Studium in der Thematik der Fragen vorweisen können und somit an der Authentizität zweifeln lässt. Eine hohe Anzahl an Vorurteilen in der Gesellschaft – sei es in der Mehrheitsgesellschaft oder innermuslimisch – entstehen aufgrund von fehlendem Verständnis bzw. bestehendem Missverständnis. So möchten wir gerne einen Impuls in Richtung »Ordnung der Angelegenheiten« in das Leben vieler Muslime und auch Nicht-Muslime geben, indem wir ihnen die Möglichkeit bieten Fragen zu stellen, die von Fachkundigen beantwortet werden.

Wer beantwortet die Fragen?

Islamische-Fragen.de ist ein Schwesterprojekt vom »Bund für islamische Bildung e.V.«, eine junge Initiative, die Bildung und Wissenschaftlichkeit im Umgang mit dem Islam an sich fördern möchte. Für die Beantwortung der Fragen auf »islamische-Fragen.de« werden nur solche zugelassen, die mindestens ein Grundstudium an einem theologischen Hochschulzentrum (ḥawzah ʿilmiyah) erfolgreich absolviert und sich nun im Vertiefungsstudium (suṭūḥ) etabliert haben. Aktuell sind es in unserem Fall folgende Zwei:

1. Sheikh Mehdi Khalil (seit 2007 Student am theologischen Hochschulzentrum)

2. Sayyid Maher El Ali (seit 2010 Student am theologischen Hochschulzentrum)

Außerdem stehen wir im stetigen Austausch mit den offiziellen Büros der Großgelehrten (in Bezug auf Rechtsfragen und spezielle Angelegenheiten).

Wie und was wird beantwortet?

Anfangs werden wir auf der Internetseite »islamische-Fragen.de« nur Rechtsfragen anbieten, bis wir die allgemeinen Fragen zum Islam (wie z.B. zur Glaubenslehre, ḥadīṯwissenschaftliche Angelegenheiten, historische Ereignisse, philosophische Fragen, etc.) von den Fragestellenden gesammelt und dieses Material befriedigend bearbeitet wurde, sodass dieses dann auch online veröffentlicht werden kann.

Rechtsfragen können basierend auf der Rechtsmeinung jedes lebenden, anerkannten Vorbildes der Nachahmung (marǧaʿ at-taqlīd) der imamitischen Schule eingereicht werden. Was die allgemeinen Fragen zum Islam (nicht juristischer Natur) anbelangt, können diese frei nach Belieben gestellt werden. Selbstverständlich hängt die Dauer der Antwort vom Inhalt und der Menge der Fragen ab. Rechtsfragen werden jedoch meist schneller beantwortet. Fragen zu spezifischen Einrichtungen, Personen, Gruppen oder Traumdeutungen werden ignoriert, ebenso können wir nicht auf spezielle Probleme zwischen zwei Seiten eingehen, da man immer beide Parteien anhören und den Fall spezifisch studieren muss, um urteilen zu können.

Kurze Erläuterung der Funktionen auf »islamische-Fragen.de«:

Auf der Startseite befinden sich Kategorien, die von A nach Z sortiert sind. Es besteht entweder die Möglichkeit nach Kategorien zu suchen, dabei müssen mindestens zwei aufeinanderfolgende Buchstaben in der Suchmaske eingegeben werden, sodass eine Filterung stattfindet oder man begnügt sich mit der Suche in den Fragen selbst. Ebenfalls wird immer die aktuelle Zahl der vorhandenen Fragen & Antworten auf der Startseite angezeigt, zusätzlich zu den neuesten fünf gestellten Fragen. Es wird die Frage, die Antwort und dazwischen ein »Tag« mit dem Namen des Vorbildes der Nachahmung (marǧaʿ at-taqlīd), nach dessen Rechtsmeinung diese Frage beantwortet wurde. Wenn dort ein Name steht, heißt das nicht automatisch, dass die anderen Gelehrten anderer Rechtsmeinung sind, sondern nur, dass diese Antwort verifiziert vom genannten Großgelehrten stammt. Wenn jedoch gar kein »Tag« bzw. »Allgemein« dort steht, dann heißt das, dass ein Konsens (iǧmāʿ) unter den derzeitigen Großgelehrten darin besteht und dieser von uns verifiziert wurde.

Wir wünschen einen angenehmen und spannenden Aufenthalt auf »islamische-Fragen.de«.

Hier kann gleich eine Frage gestellt werden.